Was sind Mailextensions und wie richte ich sie ein?

Wer kennt nicht das leidige Problem eines vollen Mail-Eingangs. Das eigene Postfach bekommt täglich viele Mails. Verwandte schreiben Grüße, die aktuellen Sicherheitswarnungen und sämtliche Newsletter wurden gerade an uns verschickt. Unser Postfach ist voll! Diese Mails füllen den Eingangs-Ordner und machen eine Sortierung schwer und den Inhalt des Ordners unübersichtlich.
Viele sortieren Ihre Mails anhand der Betreffzeilen oder Absenderadressen. Oft werden die Mails über Filtermechnismen in gesonderten Ordner abgelegt. Das ist oft sehr umständlich, besonders wenn mehrere Mailprogramme diesen Filter kennen müssen und auf ein Postfach zugreifen oder wenn doch einige Newsletter mehr abonniert sind…

Mailextensions schaffen Abhilfe!

In dem Newsletter trägt man sich beispielsweise mit folgender Emailadresse ein: m.mustermann+kochrezepte@musterdomain.de
Sobald der Newsletter Mails verschickt, wird unsere Mail automatisch in den Unterordner „kochrezepte“ einsortiert und zwar im Postfach von m.musterman.
Das hat nicht nur den Vorteil, dass Mails gleich in ihren Ordner wegsortiert werden, sondern falls wir Spam über diese Mailadresse empfangen, sehen wir wer unsere Adressen rausgegeben hat :-)

Wir haben also ab sofort eine sinnvolle Möglichkeit:

Auf Webseiten und für fremde Personen, Wegwerfadressen zu benutzen
Zu sehen wer unsere Mailadresse weiter gibt
All unsere Newsletter- und Shopbestellungsmails in extra Ordner einzusortieren
unser Postfach sauber zu halten und Mails einfach zu trennen.

Wie richte ich diese Funktion für meine Postfächer ein?

Dazu melde Dich in der Verwaltung mit Deinem JPBerlin-Account an.
Unterhalb Deiner Domain wirst Du bereits einige Mailaccounts besitzen und diese mit der neuen Funktion ausrüsten können. Als nächstes wird ein neuer Mailaccount angelegt, allerdings mit der Mailextension, also: m.mustermann+kochrezepte@musterdomain.de (wobei m.mustermann@musterdomain.de bereits vorhanden ist)

Je nach Mailprogramm werden die neuen Unterordner sofort angezeigt oder nicht. In Thunderbrid und SquirrelMail müssen die Ordner noch abonniert werden. KMail Benutzer werden die neuen Unterordner sofort sehen können.

Für Squirrelmail:
In der Navigationsleiste auf das Feld Ordner klicken, anschließend weiter unten bei „Austragen/Eintragen“ die neuen Ordner übernehmen.

Für Thunderbird:
Rechtsklick auf das Konto, dann „Abonnieren“ und anschließend die neuen Ordner unterhalb des Eingangs übernehmen.

Falls die Mailextensions noch nicht eingerichtet sind, trotzdem aber Mails an unsere Adresse ( wie m.mustermann+kochrezepte@musterdomain.de ) verschickt werden, bekommen wir diese an m.mustermann@musterdomain.de geschickt. Ebenfalls super einfach als Wegwerfadresse zu gebrauchen. Dazu tragen wir uns einfach mit m.mustermann+ausgedacht@musterdomain.de im Webinterface des neuen Newsletters ein.

  • 26. Juli 2013

  • Peer Heinlein

  • Keinen Kommentar


Kommentar abgeben

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren.