Ausgewählte Pressemitteilungen der Initiative Berliner Bankenskandal

20.10.05 (Text als PDF)
Einladung zur mündlichen Verhandlung des Volksbegehrens vor dem Verfassungsgerichtshof gegen den Berliner Bankenskandal: Im Erfolgsfall könnte nicht nur das Volksbegehren zugelassen, sondern auch der Senat zugleich aufgefordert sein, den Bankenskandal und den Schaden für das Land und seine Bürger neu aufzurollen (u.a die haushalts- und verfassungsrechtliche Nichtigkeit der Risikoabschirmung, die beabsichtigte Übernahme der Immobiliendienstleistungsgeschäfte und der Abfindungs-Deal mit den Fondszeichnern).

10.6.04
Zur Aktion: Wir sind Ihr Bankenskandal (Material fehlt)

29.12.03
Übergabe von mehr als 32.000 Unterschriften
18.10.03
Immobilien-Spaziergang in der City(Wittenbergplatz)
03.07.03
Volksbegehren Schluss mit dem Berliner-Bankenskandal
26.3.03
Initiative will Risikoabschirmungsgesetz vor dem Verfassungsgericht zu Fall bringen!
27.1.03
Sarrazin und Bankgesellschaft verweigern sich dem Bürger- und Experten-Hearing!
17.1.03
Ein Report der Unterlassungen: Sarrazin behindert Aufklärung und Minderung der Bankenrisiken!
7.10.02
Massive Ausfälle von Mieteinnahmen: Weitere Risiken?
13.09.02
Verkauf der Berliner Bankgesellschaft
8.09.02
Bankenskandal-Kritiker mit Grunewald-Spaziergang im Aufwind
3.09.02
Strafrechtliche Ermittlungen gegen Aufsichtsratsmitglieder
25.08.02
Die Rendite aufs Privatkonto, die Risiken ans Land Berlin
22.08.02
Senat wird zum Sicherheitsrisiko
18.07.02
Streit über Lösungskonzepte zum Bankenskandal ist unausweichlich!
16.07.02
Ein politischer Ausbruch aus der Gefangenschaft des Berliner Bankenskandals ist möglich!

AnhangGröße
051026_PE_mdl_Verhandlg_VerfGH.pdf108.43 KB