Das ZDF hat anscheinend alle Seiten zu dem Thema gelöscht.

Google findet zwar am 7.3.2004 noch u.a.

Das Ergebnis ist allerdings


Mal sehen, was das ZDF auf meine Mail an info@zdf.de am 7.3.2004 antwortet:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wo finde ich auf Ihrer homepage die Seiten über die Tierversuchs-Firma Covance 
in Münster und Ihren Frontal-Bericht über die undercover-Recherche von Friedrich Mülln?

Leider funktionieren alle in z.B. Google gefundenen links nicht (mehr).

Mit freundlichen Grüßen...              ...Thomas Erbe 

Antwort von Heck.C@zdf.de am 10.3.2004:

Sehr geehrter Herr Erbe,

vielen Dank für Ihre Mail.

Aus rechtlichen Gründen ist der von Ihnen angesprochene Beitrag von 
unserer
Homepage genommen worden.

Mit freundlichen Grüßen
Zuschauerservice
Christine Heck

Meine Nachfrage vom 10.3.2004:

Hallo Frau Heck,

vielen Dank für Ihre Mail.

Nun würde es mich natürlich schon interessieren, _wo genau_ das ZDF 
_welche_ "rechtlichen Gründe" hat, die Informationen über eine 
ausgestrahlte Sendung nachträglich von der Homepage zu löschen.

Auch, wenn ich zugeben muß, ihre homepage nie in dem vorherigen 
Zustand (also MIT den Seiten über die besagte Sendung) gesehen zu 
haben, vermute ich doch, daß sie keinesfalls das umstrittene Video 
zum download angeboten haben und somit doch sicherlich auch keine 
Abmahnung von Anwälten der Firma Covance in Münster erhalten haben, 
oder?

Mit freundlichen Grüßen...              ...Thomas Erbe 

Antwort von Heck.C@zdf.de am 11.3.2004:

Sehr geehrter Herr Erbe,

es gibt derzeit einen schwebendes Verfahren bezüglich des Beitrags 
über Covance. Daher haben wir die Informationen von unserer Homepage 
gelöscht.
Dies ist das übliche Verfahren.

Mit freundlichen Grüßen
Zuschauerservice
Christine Heck

im Mai 2005 fand ich zufällig folgenden link: Sieg für die Pressefreiheit - Oberlandesgericht gibt Aufnahmen aus Tierversuchslabor frei

Das einzige Vorkommen eines Artikel, der - laut Such-Funktion - den Begriff "Covance" auf den ZDF-Seiten enthält.


...zurück

Haftungsausschluß:
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat.
Dies kann - so das LG - nur durch ausdrückliches Distanzieren von diesen Inhalten geschehen. Ich habe auf den Seiten dieser Homepage Links zu anderen Seiten im Internet gelegt.
Für alle diese Links gilt:
Ich weise ausdrücklich darauf hin, daß ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben.
Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage.
Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die links führen.