Mitmachen

Wie kann ich mitmachen?

Vorübergehende Ergänzung: Die Kommentarfunktion ist gerade deaktiviert, schickt Eure Kommentare deshalb bitte an online-ag@jpberlin.de.

Zunächst mal können natürlich alle den Blog benutzen, die hier zur Verfügung gestellten Recherchehilfen und Artikel ergänzen und kommentieren. Dies kann einerseits über die öffentliche Kommentarfunktion geschehen oder indem Ihr eine Mail an die Redaktion schreibt (online-ag[at]jpberlin.de). Die Redaktion kann in beiden Fällen entscheiden, ob die Ergänzung oder der Kommentar online bleibt, über die Mailingliste koagnk@listi.jpberlin.de versandt wird oder als eigener Beitrag in den Blog aufgenommen wird.

Wer häufiger eigene Beiträge verfassen oder kommentierte Links auf den Blog stellen will, kann sich ebenfalls bei der Redaktion als AutorIn anmelden. In diesem Falle wäre es hilfreich, wenn Ihr etwas darüber schreibt, welche Themen Euch warum interessieren.

Diskussionen können freilich über die Kommentarfunktion ausgetragen werden, dann sind sie öffentlich. Alternativ dazu könnt Ihr Euch hier https://listi.jpberlin.de/mailman/listinfo/koagnk in die Liste der Online-AG eintragen. Diese Liste ist moderiert und ihr könnt Euch entsprechende Mails entweder sofort oder wöchentlich gebündelt zuschicken lassen. Wer nur vereinzelt oder einmalig etwas an die Online-AG schicken will, der kann dies auch tun, ohne sich in die Liste einzutragen.

Wer Interesse hat und etwas mehr Zeit investieren möchte, kann auch mit uns in Kontakt treten, um an der Redaktion teilzunehmen.

Wer sich intensiv mit einer bestimmten Region oder einem bestimmten Thema beschäftigt oder beschäftigen möchte, der kann eine Unter-AG hierzu vorschlagen. Wir werden dies dann über die Liste kommunizieren und ggf. eine extra Seite zu dem Thema oder der Region einrichten. Falls der Blog zur internen Kommunikation nicht ausreicht, können auch weitere Email-Listen für die Unter-AGs eingerichtet werden.

Was soll und kann auf den Blog

1. Nachrichten

Interessante Nachrichten zu einzelnen Themen, Regionen und Interventionen, die nicht ohnehin in allen Medien kommuniziert werden, sind hier gut aufgehoben. Von besonderem Interesse sind natürlich auch Nachrichten “von Unten” also aus alternative Quellen oder Informationen, welche eher die Lage der Bevölkerung denn die Entscheidungen von Politikern betreffen.

Nachrichten - falls sie nicht zu lange sind - können einfach in die Kommentarfunktion oder den Blog eingetragen werden oder per Mail an die Liste koagnk@listi.jpberlin.de geschickt werden, je nach dem, für wie interessant ihr die Neuigkeit haltet (eher beiläufige Informationen sind unter den Kommentaren gut aufgehoben, wichtige Nachrichten passen mit den entsprechenden Kategorien markiert gut in den Blog und zentrale Informationen können gerne über die Liste verschickt werden (in allen drei Fällen findet eine Moderation statt). Alternativ können auch die zentralen Informationen in einem Satz zusammengefasst und mit einem Link belegt veröffentlicht werden.

2. Zentrale Texte und Diskussionsbeiträge

Im Zentrum unserer Arbeit steht die Kritik am Konzept der “scheiternden Staatlichkeit” und dem damit legitimierten westlichen Interventionismus. Hierzu wollen wir eine Art Grundsatztext formulieren. Wer einzelne Aspekte oder Kritikpunkte formulieren will, kann dies gerne tun. Wer zentrale Texte zu diesem Themenbereich oder anderen Schwerpunkten kennt, kann sie hier dokumentieren, soweit dies das Copyright zulässt. Ganz besonders freuen wir uns natürlich über (selbst erstellte) Abstracts solcher zentralen Texte.

3. Eigene Texte, Entwürfe und Übersetzungen

Wer selbst einen Text veröffentlichen möchte, kann dies hier gerne tun. Der Text kann dann jederzeit auch noch an anderer Stelle veröffentlicht werden, alle Rechte verbleiben bei den AutorInnen, soweit angegeben. Gerne können hier auch Übersetzungen und Entwürfe für eigene Texte veröffentlicht und zur Diskussion gestellt werden. Wir suchen gerne auch Leute, die zu einer ausführlichen Überarbeitung/Korrektur Eurer Texte bereit sind. Eine Zeichenbeschränkung besteht grundsätzlich nicht, allerdings ist es bei längeren Texten ratsam, sie als Dokument mit Zusammenfassung an die Redaktion zu schicken, damit wir ein PDF auf dem Blog verlinken.

In allen Fällen ist die Redaktion gerne behilflich, werktags in dringenden Fällen meistens unter 07071-49154 erreichbar.

Konsens und Zensur

Wir haben ein starkes Interesse daran, dass dieser Blog insbesondere militärischen Interventionen gegenüber kritisch bleibt, wer in seinen Beiträgen solche befürwortet, wird damit rechnen müssen, nicht mehr als AutorIn zugelassen zu werden. Für pro-interventionistische Beiträge gibt es bereits zahlreiche andere Medien (oft sogar großzügig finanziert).

Eine Antwort zu “Mitmachen”

  1. Kritische Online-AG “Neue Kriege” gestartet « Krieg und Frieden im Weltsystem sagt:

    [...] kritischen Online-AG zu beteiligen, sind vielfältig (und werden hier ausführlicher beschrieben: http://www.jpberlin.de/online-ag/?page_id=14). Alle können die öffentlichen Teile des Blogs kommentieren und diskutieren oder der Redaktion [...]

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.